chiudi/apri

Pozza di fassa

Das Fassatal hautnah

Als bekanntes Touristenziel in den Bergen liegt das Tal am Zusammenfluss des Avisio mit dem Bach San Nicolò an den Füßen des Rosengarten und des Bergmassivs Monzoni. Es zieht mit seinem landschaftlichen Reizen Touristen sowohl im Sommer als auch im Winter an.

Besonders beliebt für seine Landschaft und die Pisten ist das Skigebiet Buffaure, die direkt mit Alba di Canazei verbunden sind. Im Winter wird zudem auch die Skipiste Aloch bzw. das „Ski Stadium Val di Fassa“ stark besucht - perfekt in das Dorf Pozza eingebettet wird es für die nächtlichen Skifahrten taghell erleuchtet.

Im Dorf befinden sich zudem einige alte Gebäude, die im Laufe der Jahrhunderte unverändert geblieben sind, sowie die gotische Kirche San Nicolò (Patron von Pozza).

Das Tal S. Nicolò ist von absolutem landschaftlichem und naturalistischem Wert. Es beginnt vom Dorf Pozza aus über 8 km und öffnet sich in seinem letzten Abschnitt auf den natürlichen Wasserfall an der Quelle des Baches S. Nicolò, von wo aus man atemberaubende Ausblicke in perfekter Harmonie mit der Natur genießen kann.